facebook twitter studivz
AK Training

Der Arbeitskreis hat das Ziel, Demonstranten die Angst vor zivilgesellschaftlichem Handeln zu nehmen. Dafür bieten wir verschiedenste Trainings an, die Demonstrations- und Protestformen im Übungsrahmen simulieren. Dabei sollen Handlungsfähigkeit und Effektivität der Protestform und die Organisation derselben den Teilnehmern näher gebracht werden. Inzwischen haben mehr als fünfzehn erfolgreiche Trainings in Jena und anderen Orten stattgefunden. Im Arbeitskreis Demo 1x1 sind rund zehn Trainer aktiv, die über sowohl über Aktions-, als auch Moderationserfahrung verfügen.



Trainingsangebote

Nazis? - Blockieren!

Die erfolgreichsten Aktionen gegen Naziaufmärsche waren in den letzten Jahren Blockaden durch viele Menschen. Es gelangen öffentliche Zeichen des Widerstands und eine Beschränkung der Naziaktivitäten, sei es durch Verkürzung ihrer zeitlichen Präsenz, oder die Verlegung ihrer Routen und Plätze. Die mehr oder minder spontanen Blockaden offenbarten aber auch Schwächen. An vielen Orten fehlte es an Organisiertheit und Vertrauen in die eigene Stärke. Viele Menschen, die alleine gekommen waren, fühlten sich überfordert mit den für sie neuen Situationen. Es mangelte an individueller Erfahrung, anschlussfähigen Strukturen und handlungsfähigen Gruppen.

Wir wissen, der Neofaschismus droht sich weiter auszubreiten. Ein wichtiges Element dieser Ausbreitung sind ungestörte Aufmärsche. Diese bestätigen sie in dem Glauben, lediglich Vollstrecker einer schweigenden Mehrheit zu sein. Wir wissen aber auch, dass Neo-Nazis autoritäre Charaktere sind. Autoritäre Charaktere verkraften Niederlagen nur in begrenztem Umfang. Niemand anders als wir können ihnen diese Niederlagen zufügen.

Bereiten wir uns gemeinsam vor. Noch ist Zeit.

Anknüpfend an die Erfahrungen vom 8. September 2007 und der Behinderung des rechtsextremen "Fest der Völker" wollen wir besser werden, um Naziaufmärsche in Zukunft verhindern zu können. Teil der Vorbereitung sind die Trainingsangebote des Aktionsnetzwerks.

Das Aktionsnetzwerk bietet die folgenden drei Trainingsmodule an:

Demo 1x1

Das Modul Demo 1x1 vermittelt grundlegende Informationen zum Ablauf einer Demonstration. Dabei werden organisatorische, juristische und praktische Grundlagen erläutert. Das theoretische Basiswissen wird durch Beispiele und praktische Anwendungen vertieft.

Bezugsgruppentraining

Ziel des Bezugsgruppentrainings ist es, interessierte Menschen zu befähigen, sich auf Demonstrationen und ähnlichen Aktionen besser zu organisieren. In dem etwa 1-1 1/2 stündigen Workshop wird Wissenswertes zur Bildung von Bezugsgruppen und zu geeigneten Kommunikationsformen in Bezugsgruppen vermittelt und in praktischen Übungen angewendet.

Blockadetraining

Ziel des Blockadetrainings ist es, interessierte Menschen zu befähigen, aktiv an gewaltfreien Sitzblockaden teilzunehmen. In dem 2-3-stündigen Kurzseminar arbeiten wir mit Vorträgen, Diskussionen und erlebnispädagogischen Elementen. Vermittelt werden u.a. Blockadetechniken, gewaltfreier Umgang mit Konfliktsituationen und mögliche juristische Konsequenzen zivilen Ungehorsams.

Organisatorisches

Ein Team aus zwei ReferentInnen vermittelt die Inhalte an aktuellen Beispielen und mittels praktischer Übungen. Ein Modul dauert je nach Größe der Gruppe ein bis drei Stunden. Zum Workshop gibt es eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zum Mitnehmen. Das Trainingangebot richtet sich sowohl an Einzelpersonen als auch an Gruppen, seien es nun Freundeskreise, Kollegen, Sportvereine... Mit Gruppen vereinbaren wir gemeinsam abgestimmte Termine, für Einzelpersonen bieten wir eine Reihe fester Termine an. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns. Die Trainingsangebote sind selbstverständlich kostenlos.

Kontakt:
Jenaer Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus
Postfach 10 02 17
07702 Jena
InfoTel: 0151-514 098 96
www.aktionsnetzwerk.de
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Bitte um Spenden:
Bei unserem Netzwerk fallen auch Unkosten an, z.B. für die Homepage, Telefon, Papier, etc., daher freuen wir uns auch über Ihre finanzielle Unterstützung.
Ihre Spenden bitte an:

Aktionsnetzwerk
Kontonummer: 035 858 1501
Bankleitzahl: 820 80 000
IBAN: DE56 8208 0000 0358 5815 01
BIC: DRESDEFF827
Commerzbank Jena

Info-Materialien

pdf Flyer "Trainingsangebote" 129.12 Kb

Weiterführende Links

 





Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus | Postfach10 02 17 07702 Jena |mail@aktionsnetzwerk.de | Impressum

Banner