facebook twitter

Termine

20170211 weimar

Leider gehört es schon zur Tradition, dass der Jahrestag der Bombardierung Weimars im zweiten Weltkrieg von Neonazis für einen "Trauermarsch" missbraucht wird. So hat auch in diesem Jahr der bekannte Neonazi Michel Fischer mit seiner Hooligantruppe für den 11. Februar einen recht langen Aufzug durch die Weimarer Innenstadt angemeldet. Wie die letzten Jahre gezeigt haben, wird die Polizei alles tun, um mit großräumigen Absperrungen diesen Aufmarsch durchzusetzen. Das seit Oktober regelmäßig tagende Protestbündnis wird sich unter dem Motto "Lass dir die Geschichte nicht verdrehen" auf die Organisation eines Bühnenprogrammes und eines Täterspurenmahngangs konzentrieren. Damit soll den Nazis inhaltlich etwas entgegen gesetzt werden. 

Entsprechend §6 Abs.1 VersG weisen wir darauf hin, dass Personen, die rechtsextremen Parteien angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äusserungen in Erscheinung getreten sind, von unseren Veranstaltungen ausgeschlossen sind.




Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus | Postfach10 02 17 07702 Jena |mail@aktionsnetzwerk.de | Impressum