facebook twitter

Aktuelles

Zum wiederholten Male veranstalten Jenaer Neonazis das Rechts-Rock-Festival “Fest der Völker”. Erst aus Jena vertrieben, dann in Altenburg gestört - jetzt versuchen sie es im beschaulichen Pößneck. Gerade im Wahljahr braucht die NPD Einnahmen und Anhänger, die sie durch dieses menschenverachtende Spektakel aktivieren will. Wir wollen, wir können und wir werden das nicht dulden! Zeigen wir uns solidarisch mit unserer Nachbarstadt!

Das Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus ruft auf:
  Fahren wir gemeinsam nach Pößneck!
  Wi(e)dersetzen wir uns dem rechten Spuk!
  Thüringen - das “Braune Herz Deutschlands” - ohne uns!


Wo?- Jena - Paradies-Bahnhof!
Wann? - 12. September 2009 - 8.00Uhr!

2009-08-26Der Arbeitskreis "Sprechende Vergangenheit" will am 26. August  im Ernst-Abbe-Sportfeld  von Jena an den Beginn des II. Weltkriegs erinnern. In diesem Stadion fand an diesem Tag vor 70 Jahren anlässlich des Werksportfests der Zeiss-Betriebe die ideologische Aufrüstung der Nationalsozialisten ihren Höhepunkt. Mithilfe von kaum bekanntem authentischem Bild- und Redematerial sollen das Sportfest als Propagandaspektakel entlarvt und die Folgen für die Stadt aufgezeigt werden.

Die Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Verein „Hintertorperspektive“. Beginn ist 17.00 Uhr, Treffpunkt ist der Haupteingang (Paradiesseite). Die Präsentation findet gegenüber der Anzeigetafel statt.
pdf Flyer zur Veranstaltung 348.49 Kb
Plakataktion, 18.00 Uhr, Jenaische Str. 37, Lobeda-Altstadt
kein_ortDas „Braune Haus" in der Jenaischen Straße in Lobeda-Altstadt bekommt offenen Widerspruch. Mit einer Plakataktion demonstrieren Jenaer Bürger, dass sie eine rechtsextremistische Agitationszentrale direkt vor ihrer Haustür nicht dulden wollen.
Jetzt bekommen die Rechtsextremen öffentlichen Widerspruch, und zwar dicht vor der Haustür: Für kommenden Freitag, den 14. August, um 18.00 Uhr lädt der Initiativkreis „Was tun gegen das ‚Braune Haus'?!" im Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Bürgerinnen und Bürger ein, an der Gestaltung einer großen Werbetafel eingangs der Jenaischen Straße (Haus Nr. 37) teilzunehmen.

Der Trainingsarbeitskreis des Aktionsnetzwerks lädt zu einer Veranstaltungsreihe zur Vorbereitung auf die Aktionen gegen das "Fest der Völker" am 12. September in Pößneck ein.

Polizei und Demonstrationen - Aufbau, Einheiten, Taktiken, Ausrüstung

Donnerstag 6. August 18.00 Uhr im Hörsaal, August-Bebel-Str. 4

Wissen über polizeiliches Vorgehen bei Versammlungen ist wenig verbreitet. Obwohl eine öffentliche Institution und permanent im Kontakt mit dem Bürger ist „Polizei“ nach wie vor ein weitgehend unbekanntes Gegenüber. Die Veranstaltung vermittelt Kentnisse zum Erkennen von Einheiten und Taktiken und soll verstehen helfen, warum Polizei manchmal als „Freund und Helfer“, ein andermal als „Aufstandsbekämpfungseinheit“ auftritt.

fdv09_training1Der Trainingsarbeitskreis des Aktionsnetzwerks lädt zu einer Veranstaltungsreihe zur Vorbereitung auf die Aktionen gegen das "Fest der Völker" am 12. September in Pößneck ein.

















Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus | Postfach10 02 17 07702 Jena |mail@aktionsnetzwerk.de | Impressum | Datenschutzerklärung