facebook twitter
Rechtsextremisten aus ganz Europa mobilisieren für den 14. Februar 2009 erneut zu ihrem Aufmarsch nach Dresden. Der Jahrestag der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 hat sich in den letzten Jahren zum größten, regelmäßig stattfindenden Treffen von Alt- und Neonazis in Europa entwickelt. Sie nennen ihren Aufmarsch „Trauermarsch" - aber es geht nicht um Trauer, sondern um eine Umdeutung der Geschichte und um eine Drohkulisse, die sich gegen die Demokratie in Deutschland richtet.

Wir rufen alle Menschen auf, Rechtsextreme nicht ungehindert durch Dresden marschieren zu lassen.
•    Es geht ihnen nicht um Gedenken an die bei der Bombardierung Dresdens getöteten Menschen: Es geht ihnen um einen neuen deutschen Opfermythos.
•    Es geht ihnen nicht um die historische Wahrheit: Es geht ihnen um die Umdeutung der Naziherrschaft und ihres verbrecherischen Krieges.
•    Es geht nicht nur um den Wahlkampf der NPD in Sachsen: In Thüringen und anderswo haben wir das gleiche Problem, in Jena mit dem „Braunen Haus" und seinen Agitatoren sogar ein besonderes.
•    Es geht ihnen um das Ziel, einen neuen Nationalsozialismus zu errichten. Das geht nicht nur die Dresdner an, die jetzt unsere Solidarität brauchen. Es geht uns alle an. Wir müssen dem entgegen treten.

Wir möchten Dich und Sie und viele Menschen aus Jena dazu aufrufen, am 14. Februar mit nach Dresden zu fahren. Wir möchten uns in Dresden am Konzept der Demonstrationsveranstaltungen von „GEH-DENKEN" orientieren. Über dieses und andere Demonstrationskonzepte informieren die unten angegebenen Links. Entscheiden Sie vor Ort selbst, welchem Konzept Sie sich anschließen möchten.

Busse sind für Samstag von "Kokont", dem Büro des Runden Tisches reserviert. Wir wollen einen oder zwei Busse unter der Leitung des Aktionsnetzwerks fahren lassen. Abfahrt ist Samstag, 14.2., 8.00 Uhr am Busbahnhof; wir bitten um eine Kostenbeteiligung von 10 € (ermäßigt 5 €) oder auch um höhere Spenden, um jedem, der mitfahren möchte, dies zu ermöglichen.

Wer mitkommen möchte, möge sich bitte umgehend per Telefon oder Mail verbindlich anmelden
- bei kokont: Tel.: 03641-23 66 06  oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
- bei Aktionsnetzwerk: Tel.: 0151-514 098 96  oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Weiterführende Links:
http://www.geh-denken.de/joomla/fahr-denken.html
http://www.geh-denken.de/joomla/ablaufplan-geh-denken.html
http://dresden1302.noblogs.org/  
http://venceremos.antifa.net/13februar/2009/index.htm




Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus | Postfach10 02 17 07702 Jena |mail@aktionsnetzwerk.de | Impressum | Datenschutzerklärung