facebook twitter

madley2Am Sonnabend, 6. September, informiert das Jenaer Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus über den Naziladen „Madley“. Vielen Besuchern der Wagnergasse, KneipengängerInnen und Einkäufern ist der Laden kaum bekannt und längst nicht jeder Kunde und jede Kundin wissen, wodurch sich die Auswahl des „Madley“ von der anderer Kleiderläden unterscheidet.

Ab 16.00 Uhr wird es in der Innenstadt eine "mobile Infoveranstaltung" zum Madley in Jena, zu besonders bei Nazis beliebten Modemarken und zur rechten Szene in Jena und Umgebung geben. Gemeinsam wollen wir durch die Stadt gehen, um Jenas BürgerInnen und Gäste zu sensibilisieren und für antifaschistisches Engagement werben.

Weiterhin wird es am Eingang der Wagnergasse, sowie auf dem Gelände der katholischen Kirche Infostände und eine Plakataktion geben.

Treffpunkt: 16.00 Uhr Holzmarkt

Der Laden "Madley", den Frank Liebau in Jenas beliebter Kneipenmeile betreibt, verkauft Kleidung und Schuhe und zieht Kundschaft speziell aus dem rechtsextremen Spektrum an. Seit über 10 Jahren schon wird hier relativ ungestört mit Nazimarken wie „Wallhall", „Consdaple" und „Masterrace" gehandelt. 2005 fand eine Hausdurchsuchung der Geschäftsräume statt, weil trotz des Verbotes weiterhin Kleidungsstücke mit dem alten Logo der Marke „Thor Steinar" im Angebot waren.


Weiterführende Links:
Artikel auf Welt-Online
Artikel auf jena.antifa.net
www.artthur.antifa.net

Informationen zu Lifestyle, Symbole und Codes von neonazistischen und extrem rechten Gruppen:
www.dasversteckspiel.de
http://investigatethorsteinar.blogsport.de/





Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus | Postfach10 02 17 07702 Jena |mail@aktionsnetzwerk.de | Impressum | Datenschutzerklärung