facebook twitter

banner_dresden2012

 

Infos Anfahrt Termine

Aller guten Dinge sind drei!

++ Update 24. Januar ++

Es gibt immer wieder Meldungen, wonach die Nazis am 18. Februar nicht mehr in Dresden marschieren werden und sich stattdessen ganz auf den 13. Februar konzentrieren. Lohnt es sich also nicht, nach Dresden zu kommen? Im diesem Interview erläutert Martin Glück von Dreden nazifrei! die aktuelle Situation in Dresden und die Planungen des Bündnisses für den 13.02 und 18.02. Es werden auf jeden Fall an beiden Tagen Busse aus Jena nach Dresden fahren!

++

Jährlich kommen im Februar aus Anlass der Bombardierung der Stadt durch alliierte Verbände im Zweiten Weltkrieg tausende europäische Neonazis nach Dresden. Im Februar 2010 und 2011 gelang es, diesen größten Naziaufmarsch Europas zu blockieren. An die zwanzigtausend Menschen aus etlichen Städten folgten dem Aufruf des spektrenübergreifenden Bündnisses "Nazifrei! - Dresden stellt sich quer" und verhinderten mit Aktionen des zivilen Ungehorsams, dass tausende Geschichtsrevisionisten und Neofaschisten in einem von ihnen als Trauermarsch bezeichneten Zug durch Dresden marschieren konnten.

Trotz oder wegen dieses Erfolges wurden in den letzten Monaten AntifaschistInnen vermehrt mit staatlichen Repressionen überzogen. Rechtswidrige Funkzellenabfragen, politisch motivierte Strafverfahren, selbst Immunitätsaufhebungen werden uns jedoch nicht einschüchtern. Versuchen von außen, uns zu spalten, setzen wir unsere Solidarität entgegen. Ziviler Ungehorsam ist unser Recht, unsere Blockaden sind legitim!

In diesem Jahr ist es unser Anliegen, wiederum ein deutliches Zeichen gegen die Verdrehung der Geschichte und Verhöhnung der eigentlichen Opfer des Nationalsozialismus aber auch gegen die staatliche Beschneidung des Versammlungsrechts und einen Schnüffel-Staat zu setzen, der durch die Aushöhlung von Bürgerrechten gläserne Demonstranten schaffen will. Deshalb halten wir an unserem erklärten Ziel fest, Europas größten Naziaufmarsch endgültig Geschichte werden zu lassen, und rufen für den 18. Februar zum 3. Mal zur Verhinderung des Naziaufmarschs mittels Massenblockaden auf.

Anfahrt / Tickets

Tickets zur Busanreise am 13. und 18. Februar aus Jena gibt es bei unseren Plena und an folgenden Stellen:

  • IG Metall, Johannisplatz 14, 07743 Jena täglich von 9.00 bis 12.00 Mittwochs und Donnerstags auch von 13.00 bis 17.00 Uhr
  • Cafe Schillerhof, Helmboldstr. 1, 07749 Jena, täglich Mo - Fr von 16.00 bis 0.00, Sa + So von 15.00 bis 0.00 Uhr
  • Café Immergrün, Jenergasse 6, 07743 Jena, täglich 11.00-2.00 Uhr
  • Café Wagner, Wagnergasse 26, 07743 Jena, täglich 11.00-1.00 Uhr

Wir bitten um eine Solispende von etwa 5,00 € pro Ticket. Auf dem Ticket findet ihr eine eMail-Adresse und eine Telefonnummer. Bitte meldet euch darüber bei uns an und sagt uns, wann (13. oder 18. Februar) ihr den Bus nutzen möchtet. Ihr erhaltet dann auch die aktuellsten Infos zur Abreise, etc. per Mail.

Termine

 

 




Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus | Postfach10 02 17 07702 Jena |mail@aktionsnetzwerk.de | Impressum | Datenschutzerklärung