facebook twitter

Leipzig-PlakatDas neofaschistische Spektrum um die regionale Szene der "Autonomen Nationalisten" in Sachsen hatte sich im Herbst 2009 viel vorgenommen. In Leipzig wollten sie sich ihr "Recht auf Zukunft" erstreiten – die kruden Inhalte zielten dennoch auf die nationalsozialistische Vergangenheit. Mit diesem Vorhaben scheiterten die im autonomen Look angetretenen 1348 Faschisten am 17. Oktober spektakulär.

Organisiert vom Bündnis "Leipzig nimmt Platz", das sich anlässlich des Aufmarsches letzen Herbst zusammenfand, konnten bis zu 1500 Menschen über mehrere Stunden hinweg den Demonstrationsbeginn mit Blockaden verhindern.

Dieses Jahr wollen es die Neofaschisten unter Führung des JN-Kaders Tommy Naumann erneut versuchen. Direkt nachdem die "Autonomen Nationalisten" anlässlich des Antikriegstages in Dortmund mit einem klassischen Kundgebungskonzept scheiterten, erfolgte die Anmeldung für die diesjährigen Demonstrationen in Leipzig - bisher sind es vier. Besonders perfide: Schaut man auf die Karte, dann ergibt sich (bei einer wahrscheinlich angestrebten 5. Route) ein erschreckendes Bild. Mit ihrem angemeldeten Sternmarschszenario haben die Neonazis tatsächlich vor, ein überdimensioniertes Hakenkreuz abzulaufen.

Ein weiterer Aspekt kommt hinzu:  Die Naziszene hatte 2010 wenig Erfolg und  diskutiert alte und neue Konzepte. Es ist wahrscheinlich, dass der in Leipzig geplante Sternmarsch ein  Testlauf für die nächste Großdemonstration im kommenden Februar in Dresden ist.

Gemeinsam mit vielen Menschen aus anderen Städten haben wir im Februar in Dresden und im Juli in Gera den Nazis ihre Grenzen aufgezeigt. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir dies nun auch in  Leipzig tun werden und mit deutlich mehr TeilnehmerInnen aus Jena an den Erfolg des vergangenen Jahres anknüpfen wollen. Die Verbindungen zwischen den beiden "Aktionsnetzwerken" sind eng.

Wir möchten mit Ihnen und Euch am 16. Oktober nach Leipzig fahren, um den dort anstehenden Sternmarsch zu verhindern.

Über eine gemeinsame Anreise werden wir beim Plenum am 7. Oktober sprechen. Aktualisierte Informationen gibt es dann an dieser Stelle. Wir möchten mit Ihnen und Euch am 16. Oktober nach Leipzig fahren, um den dort anstehenden Sternmarsch zu verhindern.





Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus | Postfach10 02 17 07702 Jena |mail@aktionsnetzwerk.de | Impressum | Datenschutzerklärung