facebook twitter
Loading…

01.05.2019: Erfurt - Alles muss man selber machen

01.05.2019: Erfurt - Alles muss man selber machen

Sambatruppe Jena-Lobeda

Sambatruppe Jena-Lobeda

AK Welcome

Portal zur Vernetzung ehrenamtlicher Hilfe für Geflüchtete in Jena

Trainingsangebote

Trainingsangebote

Diskussionstext zu Zivilem Ungehorsam gegen rechtsextreme Aufmärsche

Diskussionstext zu Zivilem Ungehorsam gegen rechtsextreme Aufmärsche

Die Lobedaer Initiative für Zivilcourage ruft auf zur Mahnwache für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz und einen wertschätzenden Umgang miteinander 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das „Braune Haus“ in Lobeda ist Geschichte. Nachdem es in den letzten Jahren ruhiger darum geworden war, wird das Haus nun abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Und damit ist der braune Spuk zumindest an dieser Stelle zu Ende.

Und damit ist auch das unmittelbare Ziel von LIZ – der Lobedaer Initiative für Zivilcourage, erreicht. Wir hatten uns zusammengefunden, als 2002 deutlich wurde, dass im ehemaligen Löwen rechtes und neonazistisches Leben erwachte. Und wir wollten darauf aufmerksam machen und deutlich zeigen, dass wir als Lobedaer solche Gedanken und Aktivitäten nicht unterstützen und hier nicht haben wollen.

Wir schreiben uns das Verschwinden vom „Braunen Haus“ nicht auf unser Konto, trotzdem freuen wir uns, dass dieses Zentrum für Intoleranz, Ausgrenzung und Nazismus nicht mehr besteht. Und wir werden LIZ in Kürze auflösen.

Aber leider gibt es diesen Erfolg nur an dieser hier sichtbaren Stelle. Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus sind gerade in unseren Tagen allgegenwärtig. Der Jahrestag der Machtergreifung Hitlers, die damals auch durch die stille Duldung der Massen und die Verzweiflung der Frustrierten möglich wurde, ist uns deshalb noch mal Anlass, für ein demokratisches, offenes und tolerantes Thüringen und für ein friedliches Miteinander von Kulturen und Menschen einzutreten.

Bitte unterstützen Sie dieses Anliegen und kommen zur Mahnwache am Freitag, 29. Januar 2016, 17.30 bis 18.00 Uhr in der Jenaischen Straße (Ecke Susanne Bohl Straße)




Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus | Postfach10 02 17 07702 Jena |mail@aktionsnetzwerk.de | Impressum | Datenschutzerklärung